Seminare und Workshops

Die Sprache des christlichen Ägyptens
Koptisch I

Worum es geht:

Koptisch ist die Sprache des christlichen Ägyptens, ein direkter Nachfahre der Sprache der Hieroglyphen, aber geschrieben mit dem griechischen Alphabet plus einigen Zusatzbuchstaben, und mit vielen griechischen Lehnwörtern. Zum ersten Mal wird hier die ägyptische Sprache mit Konsonanten und Vokalen geschrieben. Inhaltlich umfasst die koptische Literatur viele Bereiche, von magischen Texten mit den alten Göttern bis hin zu Erzählungen über Engel, Märtyrer und Wüstenväter und -mütter.

Nach einer kurzen allgemeinen Einleitung (Wer sind die Kopten, was ist Koptisch?) und einer Einführung in die Koptische Schrift (schon vor Anfang der ersten Sitzung vorzubereiten) wird die Grammatik des sahidischen Dialekts behandelt und anhand erster Textlektüre eingeübt und vertieft. Beim Sahidischen handelt es sich nicht um den heute in der koptischen Liturgie verwendeten Dialekt, sondern um die ältere Standardschriftsprache des Koptischen.

Vorkenntnisse der älteren Sprachstufen des Ägyptischen oder des Griechischen sind nicht notwendig, Interesse an Sprachen und Literatur reicht aus.

Termine:

12 Sitzungen jeweils dienstags von 18:30-20:00, ab Di. 28.02.2023 – Di. 16.05.2023

Voraussetzungen:

PC oder Tablet/Smartphon mit Kamera und Mikrophon, funktionierende Internetverbindung, E-Mail-Adresse

Der Teilnahmelink wird nach Eingang der Kursgebühr rechtzeitig vor Beginn des Webinars per Mail zugesandt.

Teilnahmebeschränkung:

15 Personen

Dozent:

Joost Hagen M.A.

Kosten:

149,– € p.P.

Zur Anmeldung "Koptisch I"